3D Medical Printing - 3D Druck Technologien

Wir nutzten die Technologie der führenden 3D Drucker Hersteller für unsere medizinischen 3D Modelle.

3D Medical Printing nutzt die modensten Technologien für das Herstellen von detailgetreuen medizinische Modelle in 3D. Wir bieten 3D Modelle mit verschiedensten Materialien und Eigenschafen für unsere innovative Produkte an. Zurzeit bieten wir Ihnen eine Auswahl von einfachen einfarbigen FDM Drucktechnologien bishin zu komplexen mehrfarbigen zt elastischen und transperente Materialien an.

Sprechen Sie mit uns über die Möglichkeiten der verschienden 3D Drucktechnologien für Ihr Vorhaben im 3D Druck für ein medizinisches Modell.

3d-gedrucktes-herz

Projet 660

VisiJet® Material für ProJet® x60 Serien
Das VisiJet® Materialsortiment bietet zahlreiche Möglichkeiten für kommerzielle Anwendungen. Unter Verwendung der CJP-Technologie (ColorJet Printing) nutzen die ProJet® x60 3D Drucker von 3D Systems das VisiJet® PXLTM-Material, um starke, hochauflösende Konzeptmodelle, Zusammenbauten und Prototypen in Vollfarbe zur Realisierung von medizinischen Modelle.
projet-660-gips

uPrint SE Plus

Dank der FDM-Technologie (Fused Deposition Modeling)  können echte ABSplus-Thermoplaste für Modelle und funktionale medizinische Prototypen verwendet werden, die widerstandsfähig, langlebig und präzise sind.

Realitätsgetreue Prototypen und Marketingmodelle können in neun Farben kostengünstig hergestellt werden.

uprint_se

Connex2 3D-Produktionssystem

Bei filigranen oder geometrisch komplexem Modellen kann lösliches Material problemlos von innenliegenden Aussparungen entfernt werden, um kleinste Details freizulegen, die ein Wasserstrahl nicht erreicht oder gar beschädigt.

Connex2 mit Dreifach-Jet-Technologie bietet:

  • Grossen Durchsatz für die Herstellung von medizinische Prototypen
  • 140 zweifach Digital-Material-Verbundmaterialoptionen
  • 14 Ausgangsmaterialoptionen
  • Bis zu 27 verschiedene Materialeigenschaften in einem einzigen Druckvorgang
Connex2

Objet1000 Plus

 Objet 1000 Kombiniert bis zu 14 Materialeigenschaften, um in einem einzigen, automatisierten Druckvorgang schnell detailgetreue 3D Modelle mit gummierten Griffen, klaren Messstreifen oder hitzebeständigen Oberflächen zu erzeugen.

Die Grundmaterialien beinhalten:

Zu den Digital-Materials-Verbundmaterialien gehören:

  • Digital ABS und Digital ABS2 zur Nachbildung der Hitzebeständigkeit und Strapazierfähigkeit von Standard-ABS-Kunststoff
  • Feste, blickdichte und transparente Materialien in Blau- und Graustufen
  • Gummiartige Materialien mit verschiedenen Schattierungen, Lichtdurchlässigkeiten und Elastomer-Eigenschaften
  • Simuliertes Polypropylen mit verschiedenen Grautönen und Shore-A-Härtegraden
stratasys Objet 1000

Fortus 380mc und 450mc

Für hohe Geschwindigkeit und Effizienz setzten wir den Fortus 380mc und oder 450mc ein. Diese Modelle ermöglichen den 3D Druck für Biokompatibilität und überragende Festigkeit, Ableitung für Elektrizität und garentiert eine hohe Hitzebeständigkeit.

Materialien

Diese Materialien sind für beide Fortus 3D-Systeme der Production-Serie geeignet:

  • ABS-M30 in sechs Farben für hohe Zug-, Schlag- und Biegefestigkeit
  • ABS-M30i für Biokompatibilität
  • ABS-ESD7 für die Ableitung statischer Elektrizität
  • ASA für UV-Resistenz und die ansprechendste Ästhetik
  • PC-ISO für Biokompatibilität und überragende Festigkeit
  • PC für überragende mechanische Eigenschaften und Hitzebeständigkeit
  • FDM Nylon 12 für maximale Widerstandsfähigkeit

Diese Materialien sind für den Fortus 450mc geeignet:

  • ULTEM 1010 bietet die höchste Hitzebeständigkeit, chemische Beständigkeit und Zugfestigkeit aller thermoplastischen FDM-Kunststoffe
  • ULTEM 9085 für ein optimales Gleichgewicht zwischen mechanischen, chemischen und thermischen Eigenschaften
stratasys fortus